Unternehmerisch die Welt im Kleinen verbessern!enactus.de

Open
X

TawaKo. Ein günstiger Wasserfilter für alle

Was machen wir?

In unserem Projekt entwickeln wir einen sehr günstigen Filter für Haushalte im Kosovo. Der Filter ist so konstruiert, dass er an verschiedene Wasserqualitätsstufen problemlos angepasst werden kann. Er besteht hauptsächlich aus sehr resistentem Kunststoff, was ihn gleichzeitig kostengünstig und leicht macht. Im Inneren befinden sich verschiedene Filtermaterialien, die schichtweise übereinander angeordnet sind. In der Mitte des Filters ist eine leistungsstarke UVC- Leuchtstoffröhre eingebaut welche Mikroorganismen wie Bakterien und Viren effizient abtötet. Dadurch wird außerdem die Bildung eines Biofilms im Inneren des Filters gehemmt, sodass dieser länger einsatzfähig bleibt. Durch den modularen Aufbau könnte dieses Filtersystem in unterschiedlichsten Gebieten zum Einsatz kommen.

Warum machen wir das?

In weiten Teilen der Welt ist das Leistungswasser nicht als Trinkwasser geeignet. So auch im Kosovo. In einigen Gebieten des Landes versucht die Regierung seit Jahren vergeblich das als Trinkwasser deklarierte Kranwasser qualitativ zu verbessern. Neuste Untersuchungen haben jedoch gezeigt, dass vor allem ländliche Gebiete nur sehr ungenügendes Trinkwasser zur Verfügung haben (Report on the Quality of Drinking Water in Kosovo 2015). Das bedeutet, dass das Wasser nicht genießbar ist, obwohl fließendes Wasser vorhanden ist. Die Bevölkerung behilft sich notgedrungen, indem sie Wasser in Plastikflaschen kauft.
Das ist nicht nur wesentlich teurer sondern schadet auch der Umwelt! Diese Situation wollen wir mit unserem Filter verbessern.

Unser Ziel

Unser Projekt hat das Ziel, dass wir einen so günstigen Filter entwickeln, dass dieser sich im Vergleich zu in Plastikflaschen abgefülltem Wasser bereits nach einem Jahr rechnen soll. So kann jeder Haushalt sein Schicksal selber in die Hand nehmen.

Der Filter soll im Kosovo gefertigt werden. Mit den dadurch entstehenden Arbeitsplätzen wollen wir vor allem Frauen unterstützen, die im Kosovo nur geringe Chancen auf Arbeit haben.

Durch ein funktionsfähiges Filtersystem sinkt eventuell der Konsum von stark zuckerhaltigen Limonaden, die auf Dauer schlecht für die Gesundheit sind. Stattdessen können die Menschen sämtliche Lebensmittel kochen ohne geschmacksverfälschende Zusätze im Wasser. Der Filter erhöht also auch das generelle Wohlbefinden der Bevölkerung.

Außerdem wird durch einen geringen Verbrauch von Plastikflaschen die Umwelt auf mehrere Weisen entlastet. Ohne ein Pfandsystem sind Plastikflaschen Müll und werden nur teilweise oder gar nicht recycelt. Auch der Transport der Flaschen fällt weg und macht Platz für ein Produkt made in Kosovo.